fixe Kosten/einfache Kalkulation Durch die serielle Fertigung und eine vorherige Festlegung der Spezifikation bietet das syNERGIE Modul die Möglichkeit, Standardvarianten zu festen Preisen und günstigeren Installationkosten anzubieten. z.B. Basis Modul E.E.M. in Bodenplatte integrierbar, vorbereitet für Luft-Wärme- pumpe (Lüften, Heizen und Warmwasser- bereitung) mit Wanddurchführungen incl. MSH für Hausanschluß, Deckenplatte außen gleichzeitig Hauseingangspodest Fläche ca. 9,2 m² incl. Anlieferung BRD Ab: 9.707 € incl. MWST einfaches Marketing beim Kunden geringer Komplexitätsgrad Denkbar ist, das syNERGIE Modul gem. verschiedener Haus- und Technikvarianten vorzukonfigurieren (incl. Statik für Boden- platte bei integriertem Einsatz) und zu kalkulieren, sodaß der Kunde auf Anhieb Kosten und Nutzen gegenüberstellen kann. Dann ist auch nur ein geringer Planungsaufwand nötig, besten- falls muß lediglich der ursprüngliche HWR umbenannt werden. Das syNERGIE Modul erklärt sich selbst; es ersetzt den HWR und trägt sogar dazu bei, die Komplexität von anderen Gewerken zu verringern. Insbesondere   bei   Ausbauhausvarianten   ist   das   syNERGIE   Modul eher   als   Marketinginstrument,   denn   als   Zusatzleistung   im   Kunden- gespräch nutzbar.
Das syNERGIE Modul 
Patent Nr. 10 2014 007 672 DPMA
HWR syNERGIE MODUL®  Das syNERGIE Modul: Einsatzmöglichkeiten für Fertighäuser Keine Flächenverluste im Gebäude für: - Erzeuger- und Speichertechnik - Anschluß-, Zähler und Steuereinheiten - Verteilung und Revision
Voraussetzungen: hoher Grad der Qualität, Standardisierung und Vorfertigung, Beitrag zur Verkürzung der Bauzeit Schaffung von Synergien Vereinfachung der Baukoordinantion Win-Win-Situation für Hauskäufer und Hersteller fixe Kosten/einfache Kalkulation einfaches Marketing beim Kunden geringer Komplexitätsgrad
Im Gebäude
Nur noch Unterputz-Übergabestationen
Qualität werkseitige Basis-Ausstattung: Deckenplatte abnehmbar mittels Einschraubhaken, oberflächenwasserdicht einsetzbar Zugangsklappe von oben seitlich zu öffnen, incl. Geländer als Schutz bei geöffnetem Zustand, aufgesetzt oberflächenwasserdicht, Aufkantung des Rahmen nach Angabe Stahltreppe gem. Arbeitsschutzbestimmungen Fundamenterder Wanddurchführungen, Lage und Anzahl gem. Angabe TGA-Plan Bodenplatte mit Sickerschacht zur bauseitigen Einbringung von Schmutzwasserpumpe, für Reinigung innen oder bei Überflutung durch Leckage
nach DIN 14230 im Gießverfahren hergestellte Stahlbetonfertigteile, C 35/45, Expositionsklassen XA1, WU nach DIN 1045/DIN 4281, DIN EN 206-1. Wand-, Deckenstärken und Befahrbarkeitsklassen gem. Statik
Das syNERGIE Modul  hält „ewig“ und kann sogar versetzt und an einem neuen Standort weiter verwendet werden. Auch bei Anheben der Kompletten Deckenplatte für z.B. Austausch von sperriger und schwerer Technik kann die Dichtig- keit einfach wieder her- gestellt werden.
Übrigens:Damit bei Änderungen, besonders belastbaren Installationen keine Beschädigungen in der Hülle (Bohren/Dübel etc.) enstehen oder als Installationshilfe können Befestigungschienen eingebaut werden
Standardisierung (werkseitige Ausstattung) Das syNERGIE Modul ist variabel, sowohl im Hinblick auf die einzu- bringende Technik als auch den Standort und die Größe. Da aber die Lebensdauer von Haus und syNERGIE Modul um ein vielfaches länger sind, als die der Technik, soll die Standardisierung auch zukünftig Nutzen bringen.
Revisions-, Rückstauklappen Bodeneinlauf
flexibles Leerrohr als Zuleitung zum Gebäude für spätere Änderungen oder zusätzliche Belegungen z.B. Photovoltaik-Einspeisung, Revision und Reparatur ohne Erdarbeiten
Fertige Wanddurchführungen für Luft, Flüssigkeiten, MSH etc. Belegungen änderbar
Vorfertigung und kurze Bauzeit Das syNERGIE Modul wird just-in-time geliefert, in wenigen Stunden aufgebaut und ist sofort fertig für die Hausanschlüsse und Installationen
bladen und einsetzen mit Kran gleichzeitig Anlieferung und Einbringung der Technik 
Der Installateur überprüft seine Lieferung und verschließt das syNERGIE Modul 
ODER plug-in-fertig vormontiert
Schaffung von Synergien z.B. für EfH mit Luft-Wärme- Pumpe mit integriertem Speicher und Lüftung und Hausanschlußschrank Hier: direkt in die Bodenplatte integriert mit Zugang vom Treppenhaus und Platz für Waschmachine, Trockner etc.
Übrigens: Erdkollektoren (Luft/Sole) für Wärmepumpen können im Zuge des Einbaus des syNERGIE Moduls viel kostengünstiger installiert werden! Teilintegriert in der Bodenplatte: Sperrige Technik kann von außen gewechselt werden Deckenplatte des syNERGIE Moduls gleichzeitig Podest Überfahrbar in der Einfahrt: Gleichzeitig als Fundament für Garage Noch viel Platz für Regale, Gartenmöbel etc. An der Grundstücksgrenze: Nur   öffentliche   Anschlußkosten,   keine   tiefen   Leitungen Gleichzeitig als Stellplatz für Fahrräder und Mülltonnen oder auch überpflanzbar
Vereinfachte Baukoordination
Nur die notwendige Grundversorgung bedeutet zeitliche Verzögerungen und oftmals unnötig mehrfach durchzuführende Massnahmen: - verschiedene Versorger mit unterschiedlichen Anforderungen zu unterschiedlichen Zeiten - planerische Auflagen im Gebäude (Raumverluste) - zusätzliche Versorgung während der Bauphase Im ungünstigsten Fall 4 – 5 malige Erdarbeiten, auch die Haustechnik kann erst bei Abschließbarkeit ausgeführt werden. Das syNERGIE Modul wird zusammen mit der Bodenplatte eingebaut und alle Leitungen werden fertig bis zur Übergabestation im Gebäude verlegt. Sämtliche Anschlüsse können ohne Rücksicht auf den Bautenstand erfolgen. Baustrom- und Bauwasseranschlüsse sind nicht mehr notwendig.
Übrigens: die gesamte Technik kann plug-in-fertig vorinstalliert  und geprüft werden, sodass auch mögliche Mängel und Verzögerungen bei Einbau und Inbetriebnahme ausge- schlossen sind.
Win-Win-Situation
* Differenz   zwischen   den   Einsparungen   bei   den Hausanschlüssen   z.B.   weniger   Leitungslänge, keine   Revisionsschächte   etc.   und   den   Kosten für das syNERGIE Modul   ** Minderaufwand für Installationsarbeiten im Gebäude; oder B weniger bzw. C gar keine Kosten für die Erzeugertechnik ***weniger Gebäudefläche, da kein HWR oder mehr „echte“ Wohnfläche Das syNERGIE Modul wirkt sich bei den gesamten Bau- kosten neutral, ab 2 ange- bundenen Gebäuden sogar erheblich kostenmindernd aus.
A: bezieht sich auf ein einzelnes EfH und die regionalen Anschluß-, Leitungs- und Baukosten  B: 4 EfHs werden gemeinsam aus 1 syNERGIE Modul versorgt; Heizungstechnik ist nur 1-mal, statt  4 mal notwendig, Wartungs- und Betriebskosten sinken erheblich C: 4 Eigentümer sollen sich auf einen gemeinsamen Betrieb der Heizung verständigen?? Dann gleich ganz OHNE Kosten für die Technik. zukünftige Wartung und Reparaturen!! In diesem Beispiel übernimmt ein Full-Service-Wärme-Contractor (Stadtwerke vor Ort?) die gesamten Kosten für Erzeugertechnik, Betrieb und Wartung und rechnet verbrauchsgenau mit jedem Eigentümer ab Übrigens              bei   B   und    C   verbessert    sich    die   Klimabilanz    (Primärenergieverbrauch)    gegenüber    Einzelerzeugung    erheblich   und   kann   zu   erhöhter   Förderung   oder   Kosteneinsparungen   bei   den   Dämmmassnahmen führen. Der Kosten-Nutzen-Effekt des syNERGIE Modul kann individuell auf das/die jeweilige/n Gebäude oder Planung/en mit den regionalen Gegebenheiten berechnet und so das effektivste Versorgungs- konzept ermittelt werden.
Errichtung von   1   A   -7.686,38 €   785,52 €   7.475,00 €   574,14 €   574,14 €   A 1 5 Jahre   12.922,50 €   8.151,75 €     21.074,25 €   5.268,56 €     351,24 €    
Einfamilienhäusern   Dortmund   EfHs   B   -4.350,84 €     36.230,00 €   29.900,00 €   61.779,16 €   15.444,79 €     B  
4 EfHs   Wärmecontracting   C   -4.350,84     68.880,00     29.900,00     94.429,16 €   23.607,29 €   C  
Kosteneinsparung   direkte Hausanschlußkosten*   Haustechnik/vereinfachung Installation* ersparte Baukosten HWR ca. 6,5 m²***   direkte Baukosteneinsparung   je Objekt   zukünftige Kosteneinsparung   bei Anlagenlaufzeit   Wartungs- und Betriebskosten   ersparte Zinskosten   zukünftige Kosteneinsparung   je Objekt   je Objekt und Jahr  
1.290,94 €   15.498,00 €   16.788,94 €   4.197,23 €   279,82 €  
Innotec Bau Invest GmbH Dipl. Kfm. Robert Pawlowicz Diekstraße 8 33330 Gütersloh r.pawlowicz@innotec-bau-invest.de 0521 98902266 01607813479

Wir beraten Sie gerne!

0521 / 98902266

innotec-bau-invest.de